Fotolia_24950060_M.jpg

NEU: Lymphdrainage


Was im Körper passiert

Abgesehen vom Blutkreislauf handelt es sich bei dem Lymphgefäßsystem um das wichtigste Transportsystem in unserem Körper. Nährstoffe und Flüssigkeiten werden über unseren Blutkreislauf in das Gewebe geleitet, wovon ein großer Teil wieder zurück in das Blut gelangt. Der restliche Teil bleibt im Gewebe zurück und sammelt sich in Form von Lymphflüssigkeit zwischen den einzelnen Zellen an. Normalerweise wird diese dann durch die Lymphbahnen wieder in den Blutkreislauf befördert, was auch für unser Immunsystem eine bedeutende Rolle spielt.

Kommt es zu einem gestörten oder blockierten Lymphabfluss, staut sich die Flüssigkeit im betroffenen Gewebe und entsprechende Schwellungen an besagten Körperstellen werden sichtbar. Oft führt dies auch zu unangenehmen Schmerzen bei den Patienten. Durch die sanften Bewegungen, die während einer Lymphdrainage durchgeführt werden, kann dieser gestörte Lymphfluss aktiviert und angeregt werden.

 
298831499_5470558969665844_2318459881841126033_n.jpg

Wann ist eine Lymphdrainage sinnvoll?

Immer dann, wenn sich aufgrund eines gestörten Lymphabflusses Schwellungen am Körper bilden. Oft kann dies nach Operationen der Fall sein, wenn beispielsweise bestimmte Lymphbahnen durch den Eingriff durchtrennt wurden. Knie-Patienten/innen, die operiert werden mussten, leiden häufig unter einem Lymphödem in den Beinen. Mit einer professionell durchgeführten Lymphdrainage, auch in Verbindung mit Kompression, kann diesen Personen unter Umständen langfristig geholfen werden, indem die Schwellungen zurückgehen und die Schmerzen nachlassen.


Wenn bereits eine Schwäche des Bindegewebes besteht, also Cellulite vorliegt, kann die vermehrte Einlagerung von Flüssigkeit dazu führen, dass die Unebenheiten stärker ausgeprägt sind. Hierdurch fällt die Cellulite mehr auf. Lymphdrainage soll dabei helfen können, die Flüssigkeit abzutransportieren und das Erscheinungsbild zu verbessern.

Des Weiteren gibt es Menschen, die an einem Lipolymphödem leiden, welches in den meisten Fällen angeboren ist und dazu beiträgt, dass sich übermäßig viel Fett in den Beinen einlagert. Auch das kann einen möglichen Lymphstau begünstigen, der durch Lymphdrainage effektiv behandelt werden kann. Zudem profitieren Menschen mit Venenschwäche oder Sportverletzungen von der manuellen Therapieform.

 

Wann ist eine Lymphdrainage ungeeignet?

Personen mit einer Herzschwäche oder akuter Thrombose sollten von der Behandlung durch Lymphdrainage absehen. Zusätzlich können diverse Infektionen ein Grund dafür sein, auf die Therapie zu verzichten. Ob eine Lymphdrainage sinnvoll und vor allem geeignet ist, muss der behandelnde Arzt letztendlich je nach Einzelfall entscheiden.


Die Lymphdrainage ist zudem immer eine Art der ergänzenden Therapie, in den meisten Fällen erfolgt sie also begleitend zu einer anderen Behandlungsmethode wie der Kompressionstherapie oder Krankengymnastik.

 

Angebot zur Einführung
-25%

10x a 30min für 260€ statt 350€
Bezahlbar auch auf 2 Raten

Angebot gültig bis 31.08.22

 

Probier' es aus und überzeuge Dich selbst!

Neben der 10er Karte sind auch Einzelbehandlungen möglich.
30min = 35€.

Kontaktiere uns hier für einen Lymphdrainage Termin. Schreibe uns Deine beste Verfügbarkeit. Im Anschluss melden wir uns bei Dir für eine Terminvereinbarung.