171580237_3984725391582550_4818690541165

Trainingshelden

und ihre Rehasport Geschichten

 

Marita

Fachärztin für Strahlentherapie und Palliativmedizinerin, 61 Jahre

"Als im März die erlösende Nachricht kam, dass ich im Rahmen des Rehasportangebots im Studio 53 wieder vor Ort trainieren darf, war ich sehr erleichtert. Ich bin Yvonne und Benno sehr dankbar, dass sie Zeit und Geld investiert haben, um die Zertifikate zu erlangen.


Bei den angebotenen Kurseinheiten im Kursraum des Studios fühle ich mich sehr gut aufgehoben: Zum einen werden die geltenden AHA-L Regeln mehr als konsequent umgesetzt, sodass ich mich im Kursraum beim Training wesentlich sicherer fühle als beim Einkaufen und zweitens habe ich durch die fachliche Betreuung während der Übungen die Sicherheit,
dass Fehler gleich korrigiert werden und somit die Effektivität der Übungen gewährleistet ist.


Zusätzlich kann ich zu meinem Ausdauertraining wieder med. Gerätetraining durchführen, denn nur die Kombination bringt mir den richtigen Nutzen und meine Gelenke danken es mir nach jeder Trainingseinheit spürbar.


Kurzum: die Öffnung des Studios ist ein Segen, denn die wahren Helden*Innen stärken ihr Immunsystem mit gesunder Ernährung und regelmäßiger Bewegung."

20201115_185305_edited_edited.png

Sascha

"Da sowohl der Sport als auch die Gesundheit in meinem Leben sehr wichtige Rollen spielen, war ich froh darueber, als mir Yvonne und Benno ueber die Moeglichkeit berichteten, wieder trainieren zu koennen. Gerade in einer solchen Ausnahmesituation ist es unabdingbar, dass die Menschen sich bewegen und sportlichen Aktivitaeten nachgehen koennen. Ich selbst spuere das am eigenen Leib. Seitdem ich wieder ins Studio gehen kann und neben dem Gerätetraining auch einen von Yvonne und Benno durchgefuehrten Kurs besuche, fuehle ich mich wieder aktiver, entspannter, ausgeglichener und motivierter um meinen Alltag zu meistern. Das Training und auch die Kurse lassen einen kurzzeitig vergessen, welche Situation gerade herrscht. Abgesehen davon, dass der Kurs unheimlich viel Spass macht, wird der Fokus auf das Miteinander gelegt und der Mittelpunkt ist wiederder Mensch und seine Gesundheit!"

sascha.jpg

Monika

"Ich spüre meinen Körper - Muskelkater 😅. Dafür sind meine Rückenschmerzen weg.Mehr Bewegung tut gut. Durch die Anmeldung mit Termin gibt es auch keine Ausrede nicht zum Sport zu gehen. Etwas mehr Normalität im Alltag,  wenn man einer  Gewohnheit nachgehen darf. Hätte ich jetzt nicht den Reha Sport bekommen würde ich definitiv durchdrehen. Medizinisches Gerätetraining mache ich mindestens zweimal wöchentlich. Es ist für mich bedingt durch meinen Job und die damit verbundene sitzende Tätigkeit, elementar wichtig.Ich merke jetzt schon nach über 4 Wochen dass ich wieder an Muskeln aufgebaut habeund ICH sehe es auch 😃. Ist einfach gesagt Balsam für die Seele."

Hilger Monika.jpg
 

Tim

„Ich trainiere schon seit 30 Jahren. Aus Leidenschaft, jedoch auch bedingt durch meine körperliche Behinderung (Spastik) ist das Training für mich essentiell notwendig. Die Schließung des Studios bedeutete für mich eine Spirale der Schmerzen. Zum einen konnte ich kein Krafttraining ausüben, was dazu führte, dass mein Körper Muskeln abgebaut hat. Dies wiederum führte zu Spannungen der Muskeln und Sehnen – welche sich über die Dauer potenziert und verschärft haben. Mein Gangbild wurde deutlich schlechter. Was dies für meine Lebensqualität bedeutete, kann sich jeder denken.

Das Training vor Ort im Studio ist mit nichts zu vergleichen. Die vom Studio angebotenen Onlinekurse habe ich zwar besucht, jedoch bin ich nicht der Typ dafür. Live ist einfach live. Ich freue mich sehr, dass Benno und Yvonne diese Möglichkeit für uns geschaffen haben. Nach nur wenigen Trainingseinheiten spüre ich bereits erste Erfolge, so bin ich wieder beweglicher. Die gesunde Mischung aus Krafttraining und Yoga hilft mir sehr, die Spastik sowohl physisch wie psychisch erträglicher zu machen. Ich bin sehr froh über diese Möglichkeit – wenn auch mit Einschränkungen – so ist es ein Stück Normalität und Lebensqualität dass ich zurückbekommen habe. Vielen Dank!“

J%C3%A4ger%20Tim_edited.jpg

Margret

"Als ich von der Möglichkeit hörte, in unserem Studio Rehasport machen zu dürfen, jubelte ich, besorgte mir das entsprechende Rezept  und war beim 1. Durchgang dabei. Mein Körper dankte es mir sehr schnell, in dem die Muskel - und Gelenkschmerzen besser wurden und nicht zu übersehen, mein Gewicht, das ich bis dahin zwar halten konnte, jetzt auch noch etwas runter ging. Schon alleine die Abwechslung dorthin zu dürfen, anderen Menschen zu begegnen, zwar mit Abstand, aber doch, beflügelt mich 3x die Woche.

Das Hygienekonzept ist bestens durchdacht, beaufsichtigt  und absolut kein Problem. Auch Fragen zur Bewegung und richtiges Üben an den Geräten wird fachlich betreut. Das Onlineportal zur Anmeldung ist ideal gestaltet. Man spürt, alles hat Hand, Fuß, Verstand und vor allem Herz! 


Ich bin jedenfalls mehr als dankbar, dass das Ehepaar Lorenz diesen Schritt wagten, entsprechende Fortbildung absolvierte, die Genehmigung bekam und wir trainieren dürfen für unseren ganzen Körper samt Immunsystem."

Trojer Margret_1.jpg
 
Rall%20Roland_edited.png

Roland

"Ich bin ja gesundheitlich sehr angeschlagen gewesen und bin von da her auf Bewegung unter Anleitung eigentlich angewiesen. Nach dem AUS mit dem Sport hat sich meine Motorik immer mehr verschlechtert und selbst Schuhe binden wurde zum Erlebnis, von anderen Bewegungsabläufen gar nicht zu reden. Seit ich Rehasport betreiben darf bin ich wie ausgewechselt, sowohl physisch als auch psychisch ging es wieder Berg auf. Das beste daran ist.....Schuhe binden und Moped fahren geht auch wieder schmerzfrei und problemlos."

Gabi

"Ich muss zugeben, obwohl der Rehasport mich noch immer nicht erfreut, ich merke nun nach dem erst 4. Training ernsthafte Verbessungen. Ich kann gewisse Dinge im Alltag, die vorher nur sehr eingeschränkt oder mit großen Schmerzen verbunden waren, fast ohne Schmerzen machen. Ich weiss, das wenn ich jetzt dranbleiben kann, mir ein Leben mit Schmerzen auf Dauer erspart bleibt... Das verdanke ich auch eurer Hartnäckigkeit und Geduld mit mir."

Klaiber Gabi - 2.jpg
Niemeier Dirk.jpg

Dirk

"Fast sieben Jahre lang habe ich als Büromensch regelmäßig im Fitnessstudio meine muskulären Schwachstellen trainiert und so gelegentliche Schmerzen und Entzündungen, die immer wieder eintraten, abstellen können. Dann kam der erste Lockdown im Frühjahr 2020 und die über Jahre langsam verstärkte Muskulatur war dahin. 11 Wochen Pause, dann ging es langsam wieder los, bis Anfang November, bis zum zweiten und anhaltenden Lockdown. Nach zuletzt fünf trainingsfreien Monaten bin ich mit meiner Muskulatur dort angekommen, wo ich vor vielen Jahren angefangen habe, Schmerzen und eine unangenehme Entzündung haben aufgezeigt, was fehlt. Dank Rehasport geht es nun langsam wieder aufwärts, die Beweglichkeit kehrt langsam zurück. Aber es ist ein weiter Weg und ich hoffe sehr, dass er nicht mehr unterbrochen wird. Das Hygienekonzept der Studiobetreiber passt, niemand braucht sich von den Medien mit Angst und Panik anstecken lassen, ein bisschen Normalität kehrt mit Rehasport in den Alltag zurück."

 
Sell Bernd.jpg

Bernd

„Durch mein chronisches Lendenwirbelsäulen Syndrom, das Schmerzen im Bereich des unteren Rückens auslöst, die teilweise bis in meine Beine ausstrahlen, ist es für mich wichtig regelmäßig meine Muskulatur zu kräftigen, als auch zu dehnen. Als das Studio noch zu hatte, habe ich in meiner Garage trainiert. Die Kälte war nicht von Vorteil für mein LWS-Syndrom, doch was blieb mir anderes übrig? Die andere Option wäre gewesen nichts zu tun. Das kann ich jedoch nicht. Neben dem körperlichen spielt auch der Kopf eine Rolle. Man hat den ganzen Tag Stress im Geschäft, überall hört man nur noch das eine C-Thema – irgendwie muss man runterkommen, damit man besser damit klarkommt. Das macht für mich der Sport. Als ich davon hörte, dass mein Studio sich zum Rehasport Anbieter zertifizieren lässt, bin ich direkt zu meinem Arzt gegangen, um mir das Rezept verschreiben zu lassen. Von Tag 1 an bin ich nun wieder dabei. Ich kann mich noch an das 1. Mal erinnern als ich das Studio nach 4,5 Monaten ohne Sport betreten habe. Ich war so happy, dass ich spontan auf die Knie gefallen bin und erst einmal den Boden geküsst habe! Dadurch hatten wir alle gleich etwas zu lachen. Der Muskelkater nach Tag 1 hielt mehrere Tage an, aber genau das macht mich glücklich. Ich habe meinen Körper wieder gespürt und ich habe wieder gelacht. Sport macht es einfach leichter. Sport ist einfach megageil!“